Mein Profil

Master Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Gemeindepsychiatrie

Diplom- Sozialpädagogin (FH)

Traumatherapeutin SEI Somatische Emotionale Integration, (Entwicklungstrauma und Schocktrauma)

EMDR 

NET und KIDNET an der Uni Konstanz

Systemische Familientherapeutin (SG)

Psychotherapeutin (HPG)

Gestalttherapeutin, Gestaltpädagogin

Künstlerische Therapeutin  Theatertherapie

Jg. 1960

3 erwachsene Kinder

 

 

  • Seit 2010 Leitung eines (bzw.zeitweise zweier und Aufbau eines dritten) Standortes eines privaten Dienstleisters, Administration, Teamleitung, operative Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfe 
  • Leitung eines Stadtteiltreffs für Kinder und Jugendliche, Arbeit mit Netzwerken und Flüchtlingen 
  • Einzel- und Gruppentherapie in einer Eltern- Kind- Klinik
  • Eigene thematische Gruppen und Einzeltherapien
  • Langjährige Erfahrung in der aufsuchenden Familientherapie im Auftrag des Jugendamtes
  • Mehrere Jahre Arbeit mit psychisch kranken/belasteten Menschen in einer Reha- Maßnahme, unter anderem Leitung der Kreativwerkstatt
  • Arbeit mit Kindern und mit Jugendlichen mit abgebrochenen Schulbiographien und mit Lernbehinderungen
  • Arbeit mit Kindern im Elternzentrum
  • Assistenz in der Lehrtherapie
  • Planung und Durchführung von Seminaren für junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr

Seminare und Weiterbildungen:

systemische Familientherapie und Familienstellen, Paartherapie

Theaterarbeit, Schauspielkurse, Jeux Dramatiques, Gestaltrituale, Puppenspiel, Maskenarbeit, Foundation for Shamanic Studies, Tanz, NLP

Grafikstudium, Maltherapie, Theatertherapie, Traumatherapie 

 

Ich schöpfe aus einem reichen Fundus von therapeutischer Erfahrung und kreativen Methoden.

Seit vielen Jahren bilde ich mich theoretisch und praktisch in Traumatherapie, systemischer Therapie, Theater und Ritualen und ihrer Verbindung miteinander aus und weiter. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei für mich auf Bindungsforschung, Entwicklungstraumata und ihren Folgen sowie in Verbindung damit den Bedingungen gesunder Entwicklung des Menschen und Prävention.

Ich arbeite auch in englischer und spanischer Sprache.

Eigene traumatische Kindheitserfahrungen und das erfolgreiche Unternehmen, neben Berufstätigkeit und Ausbildung drei Kinder in unserer Gesellschaft allein zu erziehen, haben mir viele Abgründe und Fallstricke beschert, und ich kenne aus eigener Erfahrung die Wege, die mich dabei unterstützt haben, die Kraftquellen wieder freizulegen, die eigene Goldgrube neu zu entdecken und immer mehr echten Kontakt mit der Welt zulassen und leben zu können. Das bedeutet auch ein anderes Bewusstsein für den eigenen Körper zu entwickeln und sich lebendiger zu fühlen.

Und es ist möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

funktionaler Lebenslauf Therapie aktuell 2016 Januar